Hühner halten – artgerechte Hühnerhaltung

 

Hühner halten kann wirklich einer der schönsten Nebensache des Tagesablaufs sein. Viele Menschen finden Gefallen daran, eigenes Gemüse, Obst und Pflanzen zu hegen und pflegen. Mithilfe der Hühnerhaltung ist es uns sogar möglich, unseren Bedarf an tierischen Produkten selbstständig zu befriedigen.

 

Hühner halten

 

Fragen, die ich mir vor dem Kauf von Hühnern stellen sollte:

  • Bin ich wirklich bereit, mich auch bei Wind & Wetter um meine Tiere zu kümmern?
  • Bin ich bereit, die Tiere tiergemäß zu pflegen und zu halten?
  • Möchte ich in Zukunft auch Hühner selbst züchten oder meine Herde vergrößern?
  • Habe ich jemanden, der vertretend meine Hühner halten kann?
  • Was ist mein Leitmotiv, Hühner halten zu wollen? Eier? Freude? Zucht? Kinder?
  • Bin ich bereit, neben den Verpflichtungen auch langfristig Freude für meine
    Schützlinge zu empfinden?

 

Nutztiere sind keine Kuscheltiere

Vor dem Kauf ist es wichtig zu realisieren, dass wir Hühner nicht mit der Haltung von Hunden oder anderen typischen Haustieren vergleichen können. Vor allem, wenn man die Anschaffung primär für die eigenen Kinder tätigt, ist es essenziell zu verstehen, dass die Hühnerhaltung nicht mit der Haltung einer schmusenden Katze verglichen werden kann.

Ja, Hühner können nach einer gewissen Zeit sehr zutraulich sein und ja, man kann sie sogar auf den Arm nehmen. An dieser Stelle sollte gesagt werden, dass wir nicht enttäuscht sein sollten, wenn dies nicht der Fall sein sollte. In erster Linie erfreut man sich meist in der privaten Hühnerhaltung am Beobachten und Pflegen sowie an den Eiern der Tiere.

 

Hühnerhaltung

 

Natürliches Umfeld

Hühner sind von Natur aus sehr neugierige Tiere und erkunden sehr gerne das Areal. Trotz allem sind sie auch sehr schreckhaft anderen Geräuschen oder fremden Lebewesen gegenüber. Bei artgerechter und liebevoller Hühnerhaltung blühen die Tiere auf und es ist eine helle Freude, ihnen beim Picken, Graben, Sonnen und Erkunden zuzusehen.

Eines ihrer angeborenen Fähigkeiten ist das Picken nach Körnern. Schon kleine Küken beherrschen diese Technik aus dem Stehgreif, wobei ihre Zielgenauigkeit in den ersten Tagen noch am justieren ist. Grundsätzlich fühlen sich die Vögel vor allem bei freiem Auslauf am wohlsten, wenn sie sich in der Sonne baden und im Boden scharren können.

 

Auslauf Hühner

 

Rechtliches

Der Kernsatz des Bundestierschutzgesetzes besagt: „Wer ein Tier hält, muss das Tier seinen Bedürfnissen entsprechen ernähren, pflegen und verhaltensgerecht unterbringen…“ und „…und darf die Möglichkeit des Tieres zu artgemäßer Bewegung nicht so einschränken, dass ihm Schmerz oder vermeidbare Leiden oder Schäden zugefügt werden.“

 

Welche Rassen eignen sich für das Hühner halten?

Grundsätzlich gibt es keine explizite Rasse, welche nicht für die heimische Hühnerhaltung geeignet wäre. Jedoch gibt es Faktoren wie das Temperament, die Legeleistung, die Größe, die Rasse, das Aussehen, die Qualität und Menge des Fleisches, welche die Auswahl einschränken können. Um eine Entscheidung bei einer Vielfalt von über 150 verschiedenen Hühnerrassen so klein wie möglich einzugrenzen, solltest Du Dir folgende Fragen stellen:

 

Fragen zur richtigen Rassen

  • Stehen für Dich bei der Hühnerhaltung deren Eier im Vordergrund?
  • Bestehen bestimmte Vorlieben für die Farben der Eier?
  • Bestehen bestimmte Vorlieben für die Farbe der Hühner?
  • Sollen die Tiere möglicherweise auch einen guten Braten liefern?
  • Sollen Deine Hühner primär Zier- oder Nutztiere sein?
  • Möchtest Du Kulturrassen Hühner halten?
  • Möchtest Du zukünftig ebenfalls kleine Küken aufziehen?

 

 

Hühnerrassen

 

Nach der Ausarbeitung dieser Fragen hast Du einen sehr genauen Rahmen an Kriterien vor Augen, welcher die Auswahl an Möglichkeiten beträchtlich einschränkt und es somit sehr vereinfacht, eine Entscheidung zu treffen. Wenn Du also mehr über die passende Hühnerrasse erfahren willst, dann klicke jetzt auf „hier“, um zum Artikel für Hühnerrassen zu gelangen oder auf Wikipedia mehr zu erfahren.

 

Rangordnung in der Hühnerhaltung

Die Rangordnung ist eine typische Sozialstruktur, welche sich im alltäglichen Leben einer jeder Hühnerherde widerspiegelt. Meistens ist der Hahn in der Hierarchie an der Spitze und leitet das friedliche Zusammenleben der Hühnerherde an. Bei einer Hühnerhaltung ohne Hahn sieht es ähnlich aus. Diese Rang- oder auch Hackordnung legt somit die soziale Stellung eines jeden Huhns fest. Die Würfel werden neu gemischt, wenn sich beispielsweise die Größe einer Herde verändert oder eines der Hühner rebelliert. In diesem Fall gewinnt das Huhn, welches sich in der Konfrontation behauptet hat. Oftmals kann solch eine Situation entweder eine harmlose Rangelei sein oder blutig ausgehen, wobei es zum Glück niemals zum Tod kommt.

Profitipp: Wenn Du Dich entscheiden solltest, ein neues Tier in die Herde zu bringen, solltest Du dieses nachts unauffällig in den Hühnerstall setzen. Die Hühner sind nachts inaktiver als bei Tageslicht und können sich somit leichter an das neue Mitglied über die Nacht gewöhnen.

 

Hühnerkampf

 

Die körperliche Behauptung ist nicht der einzige Aspekt, welcher die Rangordnung in der Hühnerhaltung beeinflusst. Äußerlichkeiten wie ein besonders großer Kamm stehen in der Rangfolge meist auch sehr weit oben, denn dies ist unter anderem ein Symbol für Stärke. Durch eine höhere Stellung genießt man automatisch auch mehr Privilegien. Beispielsweise kann der Hahn jedes andere Hühn (welche in der Hierarchie unter ihm steht) von einem gemütlichen Plätzchen vertreiben, ohne daraus Konsequenzen ziehen zu müssen. Im Gegenzug trägt der Hahn die Verpflichtung, die Herde zu beschützen und über sie zu wachen. Im Ernstfall stellt er sich sogar mutig dem Feind gegenüber, und genau deshalb ist es auch nicht ungewöhnlich, wenn ein Hahn einen Menschen angreift, da dieser letztendlich nur seine Herde beschützen will.

Wie es im Tierreich oftmals zu beobachten ist, üben sich auch die kleinen Küken schon in der Auseinandersetzung im Kampf. Bei Weibchen und Männchen ist der Beginn dieser Konfrontationen nicht zeitgleich. Weibchen beginnen mit den Kämpfen ca. 2-4 Wochen früher, um sich in eine Rangordnung zu positionieren, die Kämpfe geschehen bei den aufwachsenden Hähnen meistens etwas später.

Interessant ist es vor allem, dass sich keine pyramidenartige Hierarchie aufbaut, sondern diese wirklich gradlinig und linear verläuft. Dies gilt sowohl in der Hühnerhaltung als auch in der freien Natur. Dieses Gefüge bleibt meist über einen längeren Zeitraum stabil, solange niemand rebelliert oder die Herdengröße verändert wird.

 

Unterbringung

Die wichtigsten Grundbedürfnisse der Hühner sind Trockenheit im Stall, Wärme sowie genügend Sonnenlicht. Somit obligt es der Verantwortung eines jeden Hühnerhalters, für einen klimatischen Schutz gegen Witterung, Kälte und Hitze zu sorgen. Vor allem im Winter trägt ein trockenes und warmes Zuhause erheblich dazu bei, den gesundheitlichen Zustand der Hühner aufrecht zu erhalten UND damit die Legeleistung über die kalten Monate hinweg weiterzuführen. Dies kann mit Leichtigkeit gewährleistet werden, wenn ein winddichter und trockener Hühnerstall vorhanden ist.

In solch einem Hühnerstall finden unsere Hühner nicht nur Schutz, sondern auch einen Unterschlupf mit sauberem Wasser und vielseitigem Hühnerfutter. Gleichzeitig ist es sehr wichtig, das Einstreu immer wieder aufzufrischen und je nach Herdengröße 4-5x im Jahr komplett auszuwechseln. Dies dient vor allem dazu, mögliche Krankheiten vorzubeugen, da übermäßiger Kot und ein warmes Klima das Bakterienwachstum stark fördert. All diese Dinge sind relativ leicht umzusetzende Grundbedürfnisse, um artgerecht Hühner halten zu können, sodass deine Hühner auf dem Gelände glücklich und zufrieden leben 🙂

 

Hühnerstall kaufen

 

Im Gegensatz zum Winter lieben die Hühner es, im Sommer draußen frei rumzulaufen und das Areal zu erkunden. Freie Hühner sind glückliche Hühner. Sie scharren und graben neugierig nach Essbarem und gönnen sich auch gerne ein Sonnenbad im Sand. Gleichzeitig ist es wichtig, dass bei der Hühnerhaltung der Auslauf und das Freigehege sicher gegenüber Fressfeinden sind. Ein schlanker Marder oder ein Fuchs sind keine seltenen Feinde. Wenn Du also verhindern möchtest, dass eins Deiner Hühner in Lebensnot gerät und um sein Leben fliehen muss, dann macht es definitiv Sinn, über eine sichere Umzäunung nachzudenken.

 

Standort

Der Standort des Hühnerstalls ist einer der essenziellsten Meilensteine, die über das Wohlbefinden in der Hühnerhaltung entscheiden. Im Folgenden werden essenzielle Bestandteile eines idealen Standorts stichpunktartig aufgelistet und individuell aufgeschlüsselt. Grundsätzlich sind folgende Faktoren zu beachten:

  • Trockenes Klima & Isolation vor Witterung
  • Möglichkeit für einen großflächigen Auslauf
  • Nach Süden oder Südosten ausgerichtet
  • Schattenspendende Objekte
  • Nahe Positionierung am Haus

 

Hühnerhaltung privat

 

Trockenes Klima & Isolation vor Witterung

Als verantwortungsbewusster Hühnerhalter sollte man darauf achten, dass der Hühnerstall Trockenheit aufweist. Das heißt, bei schlechten Witterungsverhältnissen sollte keine Nässe in den Stall eindringen und keine Zugluft durch das Hühnerhaus ziehen. Wer schon mal bei Durchzug nachts eingeschlafen ist und morgens Verspannungen hatte, weiß aus eigener Erfahrung, dass dies auf Dauer nicht fördernd für die eigene Gesundheit ist.

 

Möglichkeit für einen großflächigen Auslauf

Die Möglichkeit, zu jeder Zeit Hühnern ihren Freilauf zu gewähren, ist mit Abstand einer der wichtigsten Gegebenheiten bei der Hühnerhaltung. Es ist sinnvoll, seinen Hühnern ein möglichst naturähnliches Umfeld anzubieten, damit diese sich frei entfalten können und dadurch beispielsweise die Legeleistung erheblich steigen kann.

 

Hühnerhaltung

 

Nach Süden oder Südosten ausrichten

In kalten Wintertagen, vor allem in der Hühnerhaltung, freuen sich die Tiere über jeden wärmenden Sonnenstrahl. Genau deshalb macht es Sinn, den Hühnerstall Richtung Süden bzw. Südosten auszurichten, denn dort treffen auch noch die flachen Sonnenstrahlen im Winter auf das Hühnerhaus. Idealerweise steht auch das Fenster in Richtung Süden, sodass das Sonnenlicht den Innenraum des Stalls erleuchtet und für zusätzliche Wärme sorgt.

 

Schattenspendende Objekte

Im Sommer kann es an manchen Tagen sehr heiß werden. Da sich die Hühner meistens tagsüber draußen beschäftigen, macht es auff jeden Fall Sinn, den Hühnerstall an einem schattenspendenden Ort zu positionieren. Allein ein Baum, welcher im Sommer voller grüner Blätter ist, reicht schon aus, um zwischendurch eine kühle Auszeit  zu liefern.

 

Nahe Position am Haus

Menschen können bei schlechtem Wetter schon mal die Motivation verlieren, ins kalte Nass zu gehen. Deshalb ist es ratsam, den Hühnerstall möglichst nah am Haus zu halten. Dieser Tipp ist allerdings nicht unbedingt notwendig und wird nur der vollständigkeitshalber erwähnt. Wer selbst (bei schlechten Wetterverhältnissen) schnell mal träge wird, kann sich diese Alternative einmal durch den Kopf gehen lassen.

 

Hühner Auslauf

 

Futterbedarf und Futterzusammensetzung

In erster Linie sind Hühner Allesfresser. Ihnen ist relativ egal, ob sie Samen, Grünzeug oder jegliches Getier wie Würmer oder Schnecken finden. Somit ist es tagsüber (bei Freilauf) verhältnismäßig zu anderen Tieren leicht, Hühner zu ernähren. Man muss ihnen nur Auslauf geben und der Rest erledigen sie mit dem allergrößten Vergnügen selbst. Um in der Hühnerhaltung jedoch eine hohe Legeleistung oder Masttauglichkeit an den Tag zu bringen, bedarf der Ernährung schon etwas mehr. Spezielles Futter, welches reichhaltig und ausgewogen vermischt ist, dient hierbei als große Unterstützung.

Die Futtermittelindustrie erstellt schon lange keine Produkte mehr mit Beimischungen von Tiermehl oder tierischen Fetten. Dies ist seit geraumer Zeit gesetzlich verboten worden. Dieser Fakt dient auf jeden Fall als Erleichterung und dadurch ist das Kaufen von diesen Produkten mittlerweile die angenehmste Art & Weise, um reichhaltiges Futter für die Hühner zu bekommen. Durch langjährige Erfahrung stellt die Futtermittelindustrie spezielle Mischungen für die Aufzucht, Mast und Eierproduktion für die private und industrielle Hühnerhaltung her.

 

Hühner Futter

 

 

Dieses Futter ist in Form von sogenanntem Alleinfutter in Mehl- oder Pelletform zu bekommen. Am hygienischsten ist es, das Futter in Futterautomaten zu streuen. Diese Futterautomaten haben den Vorteil, dass kein Dreck & Schmutz in die Nahrung fällt und dass das Futter in portionierten Mengen angeboten wird. Außerdem sind diese Automaten sehr preisgünstig und in nahezu jeder Hühnerhaltung zu finden. Eine weitere Alternative ist ein Mischverhältnis aus 2/3 Alleinfutter in Mehlform und 1/3 Getreide.

Futterautomat

Die jährliche Futterzufuhr für seine Hühner auf eigene Faust zu produzieren kann oftmals sehr schwierig werden. Vor allem im Winter ist eine ausgewogene Ernährung in der Hühnerhaltung vergleichsweise nahezu unmöglich zu erreichen. Deshalb empfiehlt es sich Produkte zu kaufen, welche bereits die jeweiligen Geschmäcker und Bedürfnisse decken.

Um die Ernährung und Verdauungsprozesse unserer Schützlinge zu verbessern, bietet man den Tieren in der Hühnerhaltung separat ein Trog Muschelkalkschalen bei. Vor allem die legenden Hennen benötigen zur Eischalenbildung einen hohen Bedarf an Kalzium, welcher durch das Anbieten von Muschelkalkschalen gedeckt wird. Es wird davon abgeraten, Hühner mit der Fütterung von Eischalen zu ernähren, da dies zu ungewolltem Eierfraß führen kann und somit viele wertvolle Eier zunichte gehen. Außerdem ist ein weiterer Trog mit etwas Grit vorteilhaft, da dieser die Verdauung stimuliert und den Hühnern hilft, ihr Futter zu verarbeiten.

 

muschelkalk für Hühner

 

Als kostenlose Alternative kannst Du auch beispielsweise alten Bauschutt oder anderweitiges Material verwenden, welches kalkhaltig ist.

 

Wasserbedarf

Die tägliche Versorgung mit frischem Wasser ist besonders wichtig. Ein häufiger unabsichtlicher Fehler ist es, den Hühnern das Wasser in einer Schüssel oder einem Trog anzubieten. Dadurch steigt nämlich das Risiko einer schnellen Wasserverschmutzung in der Hühnerhaltung, da die Tiere nicht bewusst darauf achten, ob sich Schmutz oder Kot darin befinden. Eine Empfehlung ist es, sich wie beim Futterautomaten einen Trinkwasserautomaten zu beschaffen, welcher den Tieren portionierte Wassermengen bietet und gleichzeitig eine maximale Hygiene in der Hühnerhaltung gewährleistet. Dadurch bleibt die Gesundheit der Hühner erhalten und gleichzeitig musst Du nicht mehr täglich die Tröge auswachen und sparst somit viel Zeit ein.

 

Trinkautomat

Fazit

Ich hoffe wirklich sehr, dass Dir mein Beitrag „Hühner halten – artgerechte Hühnerhaltung“ helfen konnte! Vielleicht kannst auch Du mir helfen, indem Du diesen Artikel mit Deinen Freunden teilst. Damit unterstützt Du, meinen Blog bekannter zu machen und kannst Dich gleichzeitig mit Deinen Freunden austauschen. Ich danke Dir! 🙂

 

Willst Du mehr geballtes Wissen, um Deine Hühner glücklich zu machen?

Dann lade Dir jetzt mein 121 seitiges Ebook herunter!

Hühner halten eCover

Aktuelle  SONDERANGEBOTE  auf  TOP PRODUKTE

mit bis zu 70% Rabatt

HIER KLICKEN